Nachuntersuchungen haben gezeigt, das die Erfolgversprechendste Methode den CarRLIF zu positionieren ist, einen möglichst langen Cage maximal anterior auf die Apophyse des Wirbelkörpers zu platzieren. --> Wiese Technik.

In der Nachverfolgung zeigten 60 Patienten nach 12 Monaten eine nahezu 100%ige Fusionsrate, keine Migration und nur in einem Falle ein Einsinken.

Doppeltechnik

Ein besonderes Feature des CarRLIF ist die Möglichkeit, durch die  kontrollierte Positionierung eines 2. Cages durch den selben Zugang eine sehr hohe Auflagefläche zu erreichen. ALIF Auflage durch TLIF Technik.

Erreicht wird dies durch die Gleitschienen an den Seiten des Cages, durch die der 2te Cage am bereits verankerten CarRLIF entlanggleitet.

CT- und Röntgenbilder eines Patienten mit CarRLIF in Doppeltechnik.